Sonntag, 27. März 2016

Spa Vivent

Schwar­ze Sei­fe: Du­du-Osun
https://www.spavivent.de/
Hier erhielt ich die kleine Schwarze Seife zum testen.Sie duftet sehr angenehm. Als ich mich damit gewaschen habe am Körper kam es kurze Zeit danach zu einem Gefühl als würde sich meine Haut stark zusammen ziehen und die Feuchtigkeit entzogen werden würde. Das war nicht angenehm. Jedoch konnte ich mit der Seife als Haarwaschseife super Ergebnisse erzielen.Ich habe sehr trockene zu Schuppen neigende Kopfhaut. Dies konnte ich mit der Seife sehr schnell posetiv verändern. Meine Kopfhaut juckt nicht mehr und Schuppt wesentlich weniger.


infos zur Seife:
Schwar­ze Sei­fe: Du­du-Osun
Die gan­ze Welt kon­zen­triert ih­re Auf­merk­sam­keit auf Na­tur­pro­duk­te und sucht Heil­mit­tel und Kräu­ter für kos­me­ti­sche und me­di­zi­ni­sche Pro­ble­me – nicht nur we­gen der Ef­fek­ti­vi­tät der Na­tur­pro­duk­te son­dern auch we­gen de­ren nied­ri­gen Ne­ben­wir­kun­gen und Haut­ir­ri­ta­tio­nen.
Die na­tür­li­che Schwar­ze Sei­fe ist das wohl be­lieb­tes­te Pro­dukt von al­len afri­ka­ni­schen tra­di­tio­nel­len Schön­heits-Na­tur­pro­duk­ten. Sie ent­hält Palm­kern­öl (nach tra­di­tio­nel­ler Art und Wei­se her­ge­stellt) und wert­vol­le Asche von Ka­kao­s­cho­ten und ge­trock­ne­ten Pal­men­tei­len. Die tie­fen­rei­ni­gen­de Wir­kung des reich­hal­ti­gen Sei­fen­schaums ist un­schlag­bar ge­gen­über al­len mo­der­nen Sei­fen.
Es gibt ein Ge­fühl von gründ­li­cher Sau­ber­keit. Das an­ge­neh­me, fri­sche Ge­fühl auf der Haut ist nach je­der An­wen­dung ein Er­leb­nis. Du­du-Osun, die Ori­gi­na­le Schwar­ze Sei­fe, wird noch im­mer auf die al­te tra­di­tio­nel­le Art her­ge­stellt. Die Zu­sam­men­set­zung von Du­du-Osun (Schwar­ze Sei­fe) be­inhal­tet ver­schie­de­ne na­tür­lich vor­kom­men­de Haut­pfle­ge­pro­duk­te, die be­reits afri­ka­ni­sche Vor­fah­ren ver­wen­de­ten. Wis­sen­schaft­li­che For­schun­gen ha­ben jetzt be­wie­sen, dass die Wir­kung und die Tat­sa­che, dass die­se Sei­fe oh­ne che­mi­sche und syn­the­ti­sche Re­zep­tu­ren aus­kommt, ein­ma­lig ist.
Na­tür­li­che Zu­ta­ten in der Schwar­zen Sei­fe
Shea-Nussbaum, Nüsse
Nüs­se des Shea-Nuss­baums
Shea But­ter: Ge­won­nen aus den Nüs­sen des Shea-Nuss­baums, ein na­tür­li­cher Feuch­tig­keits­spen­der für je­den Haut­typ, hilft bei Haut­ver­let­zun­gen und pflegt die Haut mit ver­schie­de­nen Vit­ami­nen und pflanz­li­chen Nähr­stof­fen. Die Shea Nuss ist die ein­zi­ge na­tür­li­che vor­kom­men­de Quel­le für Zimt-Säu­re. Sie be­inhal­tet auch die Vit­ami­ne A und E. Vit­amin A macht die Haut weich und ge­schmei­dig und ver­hin­dert Deh­nungs­strei­fen, Schön­heits­feh­ler, Fält­chen und Haut­un­rein­hei­ten, wäh­rend Vit­amin E als wund­hei­lend und als An­ti-Oxi­dant wirkt. Die pflanz­li­chen Nähr­stof­fe re­ge­ne­rie­ren die Zel­len, sind end­zün­dungs­hem­mend und be­ru­hi­gen bei Haut­ir­ri­ta­tio­nen. Gleich­zei­tig ist Shea But­ter ein leich­ter Son­nen­schutz. Kein Wun­der das die Shea But­ter als „das Wun­der­mit­tel der Na­tur“ be­zeich­net wird. Al­le die­se Ei­gen­schaf­ten sind er­forscht und wis­sen­schaft­lich er­wie­sen.
Aloe Ve­ra
Die ma­gi­sche Heil­pflan­ze ent­hält pflanz­li­che, hei­len­de Hor­mo­ne, die po­ten­zi­ell be­ru­hi­gen­de Ei­gen­schaf­ten ha­ben und die Wund­hei­lung be­schleu­ni­gen. Aloe Ve­ra spen­det Feuch­tig­keit, wirkt an­ti­sep­tisch, re­du­ziert das Schwit­zen und ver­hin­dert Kör­per­ge­ruch. So fühlt man sich den gan­zen Tag frisch.
Rei­ner Ho­nig
Ge­won­nen aus der Wild­nis, ent­hält An­ti- Oxi­dan­ten, Mi­ne­ra­li­en und Ami­no­säu­ren, die bei der Wund­hei­lung, bei Ver­bren­nun­gen, bei Grau­em Star und Ver­let­zun­gen hel­fen. Des­sen ho­he os­mo­ti­sche Funk­ti­on ver­leiht die Mög­lich­keit, Ge­schwü­re zu ver­rin­gern. Es ist be­wie­sen, dass der rei­ne Ho­nig ei­ne an­ti­sep­ti­sche Wir­kung bei bak­te­ri­el­len In­fek­tio­nen hat und das Wachs­tum der Haut­zel­len för­dert.
Cam­wood
Cam­wood-Bäu­me (afri­ka­ni­sches San­del­holz) sind nur in stark be­wach­se­nen Re­gen­wäl­dern Afri­kas zu fin­den. Sein Holz wird all­ge­mein ver­wen­det und hat ei­ne ro­te Fär­bung. Die Fär­bung kommt aus dem Her­zen des Cam­wood-Bau­mes (Ba­phia nit­i­da) Wer hät­te ge­dacht, dass die­ser Baum so­viel bie­tet – auch im kos­me­ti­schen Be­reich. Es wird be­nutzt ge­gen Fält­chen und als Haut­glät­ter für rei­fe­re Haut so­wie als Weich­ma­cher für Ba­by­haut. Cam­wood ent­fernt ab­ge­stor­be­ne Haut­schüpp­chen und hilft der Haut bes­ser zu at­men.
Das Holz des Cam­wood-Bau­mes ent­hält Wirk­stof­fe, die ei­nen An­ti-Aging-Ef­fect er­zie­len und ir­ri­ta­ti­ons­hem­men­de Wirk­stof­fe be­sit­zen. Der Vor­teil dar­in liegt, dass die Haut ge­sund und frei von In­fek­tio­nen bleibt.
Zi­trus-Ex­trakt
Fri­sche Li­mo­nen und Zi­tro­nen hat man seit Jahr­hun­der­ten als na­tür­li­che Frucht­säu­re ver­wen­det. Sie to­ni­fi­zie­ren und er­fri­schen die Haut und sor­gen für ein jün­ge­res Aus­se­hen. Wis­sen­schaft­li­che Stu­di­en ha­ben be­wie­sen, dass der Zi­trus­saft 5-8% Zi­tro­nen­säu­re ent­hält. Sie wirkt küh­lend und sti­mu­lie­rend und ent­fernt ab­ge­stor­be­ne Haut­schüpp­chen. Die Haut wird bes­ser durch­blu­tet.
Gly­ze­rin
Ein na­tür­li­cher Feuch­tig­keits­spen­der und Haut- Weich­ma­cher. Be­rühm­tes, gut er­forsch­tes und in­ten­si­ves feuch­tig­keits­bin­den­des Mit­tel, wel­ches die Haut für län­ge­re Zeit mit Feuch­tig­keit ver­sorgt. Man kennt Gly­ze­rin in vie­len ver­schie­de­nen For­men, aber wuss­ten Sie schon, dass das na­tür­li­che Gly­ze­rin, das in der schwar­zen Sei­fe ent­hal­ten ist, bei der Her­stel­lung der schwar­zen Sei­fe ent­steht und da­bei nicht ex­tra­hiert wird? So­mit be­nö­tigt man kein che­mi­sches Gly­ze­rin, wel­ches Ne­ben­wir­kun­gen mit sich brin­gen wür­de.
FacebookSeite für dein Daumenhoch :https://www.facebook.com/Spa-Vivent-Vertriebs-GmbH-2457049…/